webshop2   ifaa

Home

… von Ihrem Sockel im weitläufigen Schlosspark der „Fasanerie“, dem historischen Barockschloss in Eichenzell bei Fulda und künftigem Mekka des Bogenschießens, so man die großartigen Möglichkeiten des Geländes, die Ideen und ersten konkreten Veranstaltungsplanungen zwischen der Schlossverwaltung, den lokal ausrichtenden Rhöner Bogenschützen und dem Deutschen Feldbogenverband betrachtet.

Bereits am Wochenende des 25./26.04.2020 wird in der Feldbogenliga des DFBV das erste Turnier auf dem Schlossparcours der Fasanerie stattfinden, gefolgt von den Schützinnen/Schützen der Bowhunterliga am 09./10.05.2020.

Nach den Liga-Turnieren, die sicher den teilnehmenden Schütz(inn)en einen ersten Eindruck der kommenden Möglichkeiten eröffnen werden, ist dann mit dem Finale der Feldbogenliga am Do., 11.06. und der sich unmittelbar anschließenden Deutschen Meisterschaft „Feld und Jagd“ am 12.-14.06.2020 ein nächster Höhepunkt gesetzt. Und diesem folgt dann natürlich auch der nächste Top-Termin, die Ausrichtung der Deutschen Meisterschaft „Bowhunter“ am Wochenende des 03./04.10.2020.

Jedem Bogensportbegeisterten wird versprochenermaßen das Sportlerherz höher klopfen, wenn er auf der langgestreckten Zufahrt erstmals den Blick auf das Historische Gebäude und auf die Weite der öffentlichen Park-Anlagen wirft und sich dann der etlichen Hektar des angrenzenden, komplett abgeschlossenen Wildpark-Geländes erfreuen darf, auf dem die vereinbarten Parcours-Ideen in den kommenden Monaten in Realität umgesetzt werden.

Die Idee zu diesem großartigen Projekt wurde über Dieter Jung, Vorstand der Rhöner Bogenschützen, mehr zufällig bei einem gemeinsamen Zusammentreffen dem Sportleiter des DFBV, Jürgen Bauer, angetragen. Bei diesem musste, nach Blick auf das Gelände, nicht mehr viel Überzeugungsarbeit geleistet werden und aus dem Antrag wurde dann ganz schnell eine Hochzeit zwischen dem Bogensport und der Kulturstiftung des Hauses Hessen, vor Ort vertreten durch Dr. Markus Miller, als Schlossverwalter und Direktor des im Hause ebenfalls zu besichtigenden Museums.

Beide Seiten erhoffen sich durch die Kooperation Zulauf und weitere Synergien zwischen Sport und Kultur. Die ersten Treffen und die offizielle Vereinbarung mit Pressetermin am 01.02.2020 (unter Übergabe eines bunten Fasanen-Targets an Dr. Miller als symbolisches Bindeglied zwischen dem Deutschen Feldbogensport und dem Schloss Fasanerie und einem Goldenen Schwein an Dieter Jung für die glänzende Idee), lassen Bestes hoffen.

Und so werden bald Schützinnen und Schützen jeden Alters von Nah und Fern zum Schlosse pilgern, Ihre Bogensehnen erklingen lassen, um sich mit Freude und Sportgeist im ehrlichen Wettkampfe zu messen.

Und DIANA lächelt …

Roland Kielmann
Designierter Pressewart DFBV